Wallberg ohne Sonnenuntergang

Tour: 14,3 km und 851 hm in 2:12 h.

Bei gefühlten 38°C fahren Christian und ich vom Fuß des Wallbergs die Wallbergstraße übers  Wallbergmoos bis zum EChristian mit Kreuznde der Schotterstraße. Von den drei dort vorhandenen Auffahrten wählen wir die entlang der Skipiste, die ersten Meter radel ich noch, dann werde ich vernünftig, weil Schieben wesentlich kraftsparender ist. Weiter oben geht es dann trailig und weniger steil auch radelnd voran, so dass wir trotz der Hitze schon nach 90 min am Wallbergsattel sind. Der restliche Weg bis zur Hütte vorm Gipfel kommt uns da schon einfach vor. Wir klettern rauf bis zum Gipfelkreuz und genießen den kühlenden Wind. Während am Tegernsee die Warnlampen Sturm ankündigen, wird uns immer klarer, IMG_1169dass uns der Sonnenuntergang leider nicht vergönnt ist.
Auf der Abfahrt über den Sommerweg wird es nun schnell dunkel, aber wir glauben uns bestens mit Lampen ausgerüstet.  Ca. 300 hm vor der Talstation lernen wir dann, dass plattenflicken im Dunkeln auch mit Lampen nicht möglich ist. Und weil auch der Ersatzschlauch ein Loch hat, beschließe ich die letzten Meter zu schieben, während Christian vorfährt und mich an der Talstation abholt.

Achtung
Zur Darstellung von Karten können Sie hier Cookies und Inhalte von Kartenanbietern zulassen!

loading ...